6.Vereinsmeisterschaft am 24.10.2015 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 14:53 Uhr

Nachdem wir am Vortag die Abschusspflöcke in der Puszta gestellt haben, treffen wir uns heute ab 07:00 Uhr, um die Ziele zu stellen. Da wir zu fünft sind, ist dieses Vorhaben um 08:15 Uhr erledigt. Nun noch schnell die Heurigengarnituren aufstellen, den die ersten Schützinnen und Schützen gesellen sich zu uns.

Die Amazonen des Vereins sorgen mit Kaffee, Tee, Kuchen und fester Nahrung für ein köstliches Frühstück.
Nachdem sich die Teilnehmer gestärkt und eingeschossen haben, beginnt um ca. 10:00 Uhr die erste Runde unserer Vereinsmeisterschaft.

Waren ursprünglich 23 Teilnehmer gemeldet, mussten leider 6 Mitglieder absagen, sodass schlussendlich 17 Personen den Parcours in kleinen Gruppen in Angriff nehmen.
Und dieser Parcours hat einige Schüsse eingebaut, die nicht so leicht zu schießen sind.
Selbst geübte Schützinnen und Schützen haben Ihre liebe Not damit. Besonders unsere neuen Mitglieder, denen es an der nötigen Routine fehlt, geraten gehörig ins Schwitzen.
Daran ist aber auch das Kaiserwetter das an diesem Tag vorherrscht Schuld. Am Himmel sind keine Wolken zu sehen und auch kein Lüfterl ist zu spüren!
Die Sonne legt sich in und um den Pusztahof und es herrschen angenehme Temperaturen vor.

Um 11:30 Uhr kommen die letzten Teilnehmer von der ersten Runde zurück, in freudiger Erwartung auf das Mittagessen das vom Charly vorbeigebracht wird.

Mittlerweile sind einige Mitglieder, die leider absagen mussten, zu uns gestoßen um uns moralisch zu unterstützen.
Eine besonders nette Geste wie ich finde, zeigt es doch denn Zusammenhalt in unserem Haufen!

13:00 Uhr, die zweite Runde wird in Angriff genommen. Mittlerweile ist ein leichter Wind aufgekommen, der aber nicht weiter stört. Diese zweite Runde scheint etwas leichter gestellt zu sein da wir im Gegensatz zur ersten nicht auf vordere Gruppen auflaufen und nach einer knappen Stunde fertig sind. Vielleicht liegt es aber auch nur an der Stärkung durch das Mittagessen, dass wir in fester und flüssiger Form zu uns genommen haben. Oder der Aussicht, dass nach dem Turnier Speck über dem offenen Feuer gebraten wird!

Während ich mit der Auswertung beginne, entschließen sich einige Mitglieder, eine Runde außer Konkurrenz anzuhängen. Beweist, dass diese Vereinsmeisterschaft Gefallen gefunden hat.
Anschließend wird zur Siegerehrung gebeten und der oben erwähnte Speck ist auch schon hergerichtet, einem gemütlichen Beisammensein nach vollbrachter Arbeit steht nichts mehr im Weg.

Liebe Mitglieder, ihr habt mir durch eure Teilnahme und Hilfe eine wunderschöne Vereinsmeisterschaft beschert, für die ich mich bei EUCH bedanken will. Ich freue mich schon auf die nächsten gemeinsamen Aktivitäten mit dieser Truppe.

Nun fehlen nur noch die Platzierungen:

IB Jugend männlich Vereinsmeister LENZ Daniel 328 Punkte
LB Jugend männlich Vereinsmeister HAINDL Emil 354 Punkte
IB Damen allgemein Vereinsmeister IVANCSITS Edith 242 Punkte
2. SZORGER Margit 226 Punkte
LB Damen allgemein Vereinsmeister MACHAT Eva 326 Punkte
2. LENZ Claudia 306 Punkte
SB Damen allgemein Vereinsmeister HAINDL Sabine 454 Punkte
2. ZEMLJAK Sarah 368 Punkte
3. HAFNER Christiane 274 Punkte
IB Herren allgemein Vereinsmeister RECHTBERGER Jürgen 510 Punkte
2. GOLLUBITS Christian 480 Punkte
3. IVANCSITS Matthias 438 Punkte
4. STADLMANN Günther 420 Punkte
LB Herren allgemein Vereinsmeister AMON Eberhard 496 Punkte
2. LEHNER Reinhard 464 Punkte
3. SZORGER Manfred 428 Punkte
4. IVANCSITS Dieter 410 Punkte


Der Wanderpokal für den Highscore ging bei den Damen an Sabine, bei den Herren an Jürgen.

Dieser Pokal wurde voriges Jahr neu adaptiert und geht nach dreimaligen in Serie gewonnenen Vereinsmeisterschaften mit Highscore an die / den jeweilige/n Schützin / Schützen über.
Also strengt euch an Mädels, Sabine hat den Preis bereits zweimal! Bei den Herren war es voriges Jahr Joachim der den Preis gewinnen konnte. Auch für die Buam gilt es, anstrengen.

Danke nochmals für die Teilnahme und Hilfe, Gratulation für die Platzierungen!







Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. Januar 2016 um 12:28 Uhr
 
NEU - Kochen mit Jimmy Galler PDF Drucken E-Mail
Montag, den 19. Oktober 2015 um 11:32 Uhr

Jetzt neu beim BSC Siegendorf: Kochen mit Jimmy Galler!





Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. Oktober 2015 um 11:36 Uhr
 
Aktuelles September 2015 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 01. Oktober 2015 um 14:16 Uhr

19.-20. September 2015Old Masters Hunter Round, Lockenhaus


205 Schützinnen und Schützen aller Altersklassen nehmen am schon traditionsreichen Turnier rund um die Burg Lockenhaus an diesen zwei Tagen teil.

Das Wetter spielt mit und so wird es zum wiederholten Mal eine wunderschöne Veranstaltung!

Gestartet wird im inneren des Burghofs, wie gewohnt gibt es den Schuss auf das schwimmende Krokodil und auch der Doppelschuss vom Schlauchboot ist wieder im Programm.
Diese beiden Schüsse machen das Turnier in Lockenhaus so einzigartig. Aber auch der Rest der 38 Figuren ist herausfordernd gestellt.
Kompliment an den Veranstalter, ich freue mich schon auf die Winter Round!

Von unserem Verein sind 8 Mitglieder vertreten, leider nicht alle an beiden Tagen.

Unsere Platzierungen können sich aber durchaus sehen lassen.

Joachim schießt in der Holzpfeilklasse für Mattersburg und wird mit dem Score von 552 zweiter.

Unsere weiteren Teilnehmer in dieser Klasse:
Eberhard 9., Score 461 (Beide Tage)
Eva 15., Score 93 (Teilnahme nur Samstag)
Reinhard 29., Score 253 (Teilnahme ebenfalls Samstag)

Kunststoffpfeil :
Edith 21., Score 80 (Teilnahme Sonntag)
Jürgen 32., Score 294 (Teilnahme Samstag)
Günther 33., Score 288 (Beide Tage)
Matthias 47., Score 195 (Teilnahme Sonntag)

Glückwunsch an meine Mitglieder für die Platzierungen aber auch an den Veranstalter für diese zwei schönen Tage!









26. September 2015Videoshooting mit Parschisek Alexander, Puszta Siegendorf

Heute steigt der erste Teil dieses Shootings, an dem 8 Mitglieder teilnehmen.

Auf Initiative von Joachim und mir haben sich insgesamt 23 Teilnehmer der Vereine aus Mattersburg und Siegendorf gemeldet, um die Technik im Bogenschießen zu vervollständigen.
Begonnen wird nach dem Eintreffen der Teilnehmer um 10:00 Uhr.

Die einzelnen Schützinnen und Schützen werden dabei von oben und der Seite mittels Videokamera auf eine Leinwand projiziert auf die dann geschossen wird.
Dabei werden sie, sofern erforderlich, von Alex auf Fehler in Haltung und Schussablauf hingewiesen um diese anschl. beim Schießen im freien Gelände auszubessern.
Um 17:00 Uhr endet dieser 1. Tag auf der Puszta.

Das Echo der Schützen ist, obwohl von Schmerzen geplagt, durchwegs positiv.
Nun gilt es das erlernte in den nächsten Wochen umzusetzen.

Am 03. / 04. Oktober folgt der zweite und dritte Teil mit Alex und den Rest der Teilnehmer.
Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei unseren Mitgliedern Edith und Matthias Ivancsits, die beiden sorgen für ein köstliches Mittagsmahl!

Danke auch an Alex für die Zeit, Geduld und das Wissen, dass er an uns weitergibt.


Am selben Tag ist Joachim beim Hinkelsteinturnier in Gaal, Stmk.
Abermals kann er überzeugen und belegt den 2. Platz!

Glückwunsch lieber Joachim!



Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 01. Oktober 2015 um 14:36 Uhr
 
13. Rattenjagd in Mortansch, STMK, 29. August 2015 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. September 2015 um 12:38 Uhr

Kappel Erich hat uns für dieses Turnier in der unmittelbaren Nähe von Weiz angemeldet.
Und so fahren Sabine, Joachim, Jürgen und ich in die Steiermark um neben ca. 280 anderen daran teilzunehmen.

Von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr schießen wir auf 40 Ziele die in einem schönen Wald in Hügeliger Landschaft aufgestellt sind.
Höhepunkt ist ein Schuss auf einen Bison der in ca. 70 Meter Entfernung steht.

Der Veranstalter, die „Kellerratten“, hat ein gelungenes Turnier bei dem es an nichts fehlt organisiert.

Nach der Siegerehrung um 18:30 Uhr dürfen wir auch dieses Mal mit
zwei 1. Plätzen für Sabine und Joachim
und je einen 11. Platz für Jürgen und mich nach Hause fahren.

Glückwunsch an die Medaillenträger aber auch an die Organisatoren.




Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 03. September 2015 um 12:47 Uhr
 
Dorffest Siegendorf - 22. August 2015 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. September 2015 um 12:27 Uhr

Zum ersten Mal machen wir an dieser schon traditionellen Veranstaltung des Tourismusvereins mit.
Teilnehmer bei diesem Fest sind die Vereine und Wirte von Siegendorf.
Wir haben uns entschlossen, mit einem Getränkestand teilzunehmen.

Am Freitag treffen wir uns im wunderschönen Ambiente des Klosterkellers um mit dem Aufbau zu beginnen.
Ich bin echt überwältigt über die Mithilfe meiner Mitglieder. Sie erscheinen so zahlreich, dass innerhalb kürzester Zeit alles an seinem Platz ist.

Obwohl unter den Helfern ausgemacht ist, Samstag um 17:00 Uhr mit dem Ausschank der Getränke zu beginnen,
entschließe ich mich nach kurzer Rücksprache mit Chris und Sabine doch den offiziellen Start des Dorffests um 11:00 Uhr zu nützen.
Dieser Entschluss stellt sich im Nachhinein als völlig richtig hin.

Um die Mittagszeit ist das Fest schon sehr gut besucht, gibt es doch die verschiedensten „Schmankerl“ zu verkosten.
Auch zu uns verirrt sich der eine oder andere um ein kühles Bier oder Sangria zu trinken.

Uns ist von vorherein klar, dass unser „Geschäft“ erst am Abend losgeht. Darum wollten wir ursprünglich auch erst um 17:00 Uhr starten.
Aber wie erwähnt, wir haben richtig gehandelt.

Und bei Einbruch der „Schwarzen Luft“ geht dann die Post ab!
Nun bin ich über die reiche Mithilfe meiner Mitglieder erst recht erfreut.
Ob im Bierwagen beim Ausschank oder im Zelt beim Abräumen der leeren Teller und Becher, alles klappt ohne viele Worte, jeder weiß was zu tun ist – wie ein eingespieltes Team.
Auch die Mitglieder die uns als Gäste besuchen kommen tragen zum Erfolg bei.

Ich möchte mich bei Allen auf das herzlichste Bedanken, Ihr seid die Besten!

Sonntag um 04:00 Uhr ist dann Schluss. Nach einem Abschiedsgetränk bei den Keglern sind wir Schlussendlich um 05:00 Uhr zu Hause um nach ein paar Stunden Schlaf mit dem Abbau zu beginnen.
Um 11:00 Uhr treffen zahlreiche Mitglieder am Ort des Geschehens ein und in 1 ½ Stunden sind wir mit dem Aufräumen fertig.

Alles in Allem ein gelungenes Fest an dem wir wieder teilnehmen werden.






Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 03. September 2015 um 12:47 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 14